Informationen über Schweden

Das Königreich Schweden

Das Königreich ist ca. 1600 km lang und bis zu 500 km breit und weist von Süd nach Nord klimatische Unterschiede auf.

Währung: 100 Öre sind eine Schwedische Krone (SEK)

Anreise: Außer Bahn, Schiff und Flugzeug gibt es seit 01. Juli 2000 die Möglichkeit über die mautpflichtige Öresundbrücke von Kopenhagen (Dänemark) nach Malmö zu fahren.

Feiertage in Schweden

01. Januar Neujahr (Nyarsdag)
06. Januar Dreikönigstag (Trettondedag Jul)
Karfreitag (Langfredag)
Ostersonntag (Annandag Pask)
Ostermontag
01. Mai Tag der Arbeit (Första Maj)
Christi Himmelfahrt (Kristi Himmelsfärds Dag)
Pfingsten (Annandagen Pfingst)
Erster Freitag nach dem 21.06. ist Mittsommer (Midsommardag)
Allerheiligen (Alla Helgons Dag) immer der Samstag, der dem 01.11. am nächsten ist
25.12./26.12. Weihnachten (Juldag/Annandag Jul)
Der 06. Juni ist der schwedische Nationalfeiertag, an dem aber normal gearbeitet wird.

Feste

Januar:
In Kiruna (Ende des Monats): Ein Schneefest (Snöfestival) mit Hundeschlittenrennen und Eisskulpturen schnitzen.
Februar:
In Jokkmokk (Monatsanfang, seit dem 17. Jh.): Lappenmarkt (Jokkmokk Marked), Markt für Viehhandel und Kunsthandwerk
In Stockholm (Monatsanfang): Wikingerlauf (Vikingarännet), Schlittschuhlaufen auf zugefrorenen Seen zwischen Uppsala und dem Riddarfjärden in Stockholm (80 km lange Rennstrecke)
März:
In Mora (erstes Märzwochenende): Vasalauf (Vasaloppet) mit mehreren tausend Skilangläufern, die eine Strecke von 90 km von Sälen nach Mora laufen
April:
In ganz Schweden (am 30. April): Mit den in der Walpurgisnacht (Valborgsmässoafton) angezündeten Feuern, vertreibt man den Winter
Juni:
In Stockholm (Monatsanfang): Der Tag der Schärendampfer (Archipelago Dag) wird mit nostalgischen Ausfahrten begangen
In ganz Schweden wird im Juni das Mittsommernachtsfest gefeiert. Haustüren werden mit frischen Birkenzweigen geschmückt und im Ort eine Art Maibaum errichtet. Begleitet wird das Fest mit Musik und Tanz bis zum nächsten Morgen.
Juli:
In Gotland (Zweites Juliwochenende): Olympische Spiele, der archaischen Sportarten – Sportler messen sich im Baumweitwurf (Stangaspelen)
In Östersund (Ende Juli): Straßenmusikanten verwandeln die Innenstadt in eine einzige große Bühne (Storsjöyran)
In Rättvik (Monatsende): Internationale Volksmusik und -tänze werden beim Rättvikdansen Folklore Festival geboten
In Lulea (Ende Juli/Anfang August): Karneval im Hochsommer
August:
In ganz Schweden leitete man früher mit dem Kräftskiva Fest, Anfang August, die Fangsaison der Flusskrebse ein. Seit 1994 darf ganzjährig gefischt werden, die Tradition des Festes blieb jedoch.
In Visby ist Anfang August Mittelalterwoche (Medeltidsveckan). Gaukler, Mönche und Kaufleute bevölkern in prächtigen Kostümen die alte Hansestadt.
In Gävle feiert man Mitte des Monats 4 Tage (Donnerstag bis Sonntag) das Gävle City Festival mit Konzerten und Jahrmarktständen.
Dezember:
In Stockholm kann man vom 1. bis 3. Advent den Weihnachtsmarkt (Julmarknad) im Freilichtmuseum Skansen besuchen. Kunsthandwerk und weihnachtliches Gebäck wird in den Werkstätten und Backstuben hergestellt.
In ganz Schweden feiert man am 13. Dezember zu Ehren der heiligen Lucia den Luciadagen. Mädchen ziehen in langen weißen Kleidern und mit einem Lichterkranz im Haar durch die Städte.

Reisezeit

Für einen Schwedenurlaub ist die beste Zeit Mitte Juni bis Ende August. Südschweden, wegen seiner milderen Temperaturen auch noch bis Ende September. Im Juli und August regnet es allerdings häufiger, doch kann man das durch den Klimawandel nicht mehr so pauschal sagen, sind in den letzten Jahren doch die Sommer recht trocken gewesen.

Möchte man die Mitternachtssonne sehen, so kann man sie z.B. in Kiruna vom 04.06. – 12.07., in Abisko vom 27.05. – 15.07. sehen. In Stockholm geht die Sonne im Juni nur zwischen 22 und 2 Uhr unter. Dann gibt es keine dunkle Nacht, nur Dämmerlicht.
Der Winter ist sehr unterschiedlich. Ost- und Nordsee im Süden und Westen des Landes hat mildes Klima mit wenig Schneefall. Viel Schnee und strenge Winter gibt es im Norden und Osten. Für den Winterurlaub kann man den März empfehlen, mit längeren Sonnenstunden.

Aktivitäten

Mit seinen über 90000 Seen und zahllosen Flüssen, vielen markierten Wanderwegen und wunderschönen Wäldern ist Schweden beliebt bei Naturliebhabern jeglicher Art. Angler, Segler, Kanufahrer, Wanderer, Golfspieler (Golf ist Volkssport in Schweden), Mountainbiker, Fahrradfahrer, Reiter, Pilzesammler und Wintersportler finden hier, was das Herz begehrt.

Tipp: >>> Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Schweden

Schwedens Provinzen

Die Provinzen: Stockholms län, Uppsala län, Södermanlands län, Östergötlands län, Jönköpings län, Kronobergs län, Kalmar län, Gotlands län, Blekinge län, Skane län, Hallands län, Västra Götalands län, Värmlands län, Örebro län, Västmanlands län, Dalarnas län, Gävleborgs län, Västernorrlands län, Jämtlands län, Västerbottens län, Norrbottens län

Es ist ein Land für Naturliebhaber und war vor mehr als 100 Jahren Vorreiter in Sachen Landschaftsschutz: Im Jahre 1909 erklärte es als erstes europäisches Land 9 schwedische Gebiete zu Nationalparks. Heute gibt es fast 30 Nationalparks im seenreichen Schweden, deren Gesamtfläche zu rund 90% im Gebirge, der sogenannten Fjällregion liegt.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.